Grundschuldirektorenmangel – ein möglicher Ausweg aus der Krise

was tun gegen Grundschuldirektorenmangel

Wo sind die überzeugten Grundschullehrer, die die Antwort auf den Schuldirektorenmangel sein wollen?

Keine Frage: das Image des Grundschullehrers bzw. Grundschuldirektors in der Bevölkerung könnte besser sein. Das gilt auch für die gesellschaftliche Anerkennung und die Bezahlung.

Wo sind die überzeugten Grundschullehrer, die die Antwort auf den Schuldirektorenmangel sein wollen?

Keine Frage: das Image des Grundschullehrers bzw. Grundschuldirektors in der Bevölkerung könnte besser sein. Das gilt auch für die Anerkennung und die Bezahlung.
Aber, Hand auf’s Herz: Wegen Ruhm und Geld haben Sie sich vermutlich nicht für den Beruf des Grundschullehrers entschieden, oder?

Sie sind Nachwuchstrainer, Multitalente und Mehrmacher: Grundschullehrer setzen sich Tag für Tag ein, damit junge Menschen einen guten Start in ihre Karriere haben. Von Schuhbändelbinden bis Tränentrocknen übernehmen Grundschullehrer auch solche Aufgaben, die nicht ausdrücklich in Ihrer Arbeitsplatzbeschreibung stehen. Für Unternehmen wären sie damit Kandidaten, nach denen sich Chefs die Finger ablecken.

Jetzt fehlen bundesweit tausende Grundschuldirektoren. Unter anderen Vorzeichen hätten Sie schon längst die entsprechenden Karriereschritte unternommen – aber so…?
Trotzdem meldet sich nun an jedem Tag, an dem Ihnen der Schuldirektorenmangel bewusst wird, in einer Ecke Ihres Gehirns eine Stimme, die Ihnen fragend zuflüstert:

„Warum willst nicht DU die Veränderung sein, nach der Du Dich in der Welt sehnst?“

Und Deine Vernunft antwortet: „Dazu braucht es mehr als nur fachliche Qualifikationen!“

Genau DAS ist die Situation, in der Ihnen einer der ehrenamtlichen Coaches unserer Initiative als Partner zur Seite steht.

Bis wir uns persönlich bei einem Coaching kennenlernen, hier drei Tipps, wie Ihnen der Weg zu Ihrem Ziel „Grundschuldirektor“ leichter fällt:

Visualisieren Sie!

Tipp 1: Stellen Sie sich die Frage: Wie sieht die Grundschule aus, die ich am liebsten leiten würde?

Je klarer Sie Ihr Zielbild (und -Gefühl) vor Augen und im Herzen haben, desto leichter fällt Ihnen schließlich die Entscheidung.

Nehmen Sie Ihre imaginären Buntstifte zur Hand und kreieren Sie Ihre ideale Grundschule in den schönsten Farben:

  • Wie sind die Kinder dort?
  • Wie fühlt sich Arbeiten in diesem Kollegenkreis an?
  • Können Sie das Lachen fröhlicher Kinder und entspannter Lehrer in den Gängen hören?
  • Welche Themen beschäftigen die Schulfamilie?
  • Wie sehen an Ihrer Wunschgrundschule Lösungen aus?

Walt Disney war felsenfest überzeugt:

„Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen.“

Viele (Grund-)Schulen haben sich bereits auf den Weg in Richtung potenzialfördernder Lernkultur gemacht – gehört „Ihre“ ideale Grundschule auch dazu?

Wichtig ist jedoch auch wer SIE sind:

  • Was sind Ihre größten Stärken, auf die Sie sich auch bei Herausforderungen verlassen können?
  • Wer sind Ihre Unterstützer im familiären Umfeld und im Freundeskreis?
  • Wer können Sie sein und wie wird das von anderen gewürdigt?

Keiner ist allein auf dem Weg zum Grundschuldirektor!

Tipp 2: Nehmen Sie Kontakt auf zu gleichgesinnten Kollegen.

Oft sind Sie als Lehrer im Alltag auf sich alleine gestellt.

Das ist nicht nur anstrengend, sondern fördert auch den Eindruck, Sie würden mit dem Wunsch nach einer „neuen“ Grundschule alleine auf weiter Flur stehen.

Suchen Sie sich Weggefährten! Es gibt mehr Grundschullehrer, die ebenfalls diesen Wunsch verspüren – und auch schon Kollegen und Rektoren, die sich bereits auf den Weg gemacht haben.

Im Gespräch und Austausch mit Gleichgesinnten werden Sie Ideen und Impulse bekommen, wie Sie Ihren Traum ganz konkret anpacken können. Gemeinsam geht es sich leichter!

 

Auch der Weg zum Grundschuldirektor beginnt mit dem ersten Schritt!

Tipp 3: Machen Sie sich den ersten Schritt klar.

Wenn Ihnen ein Ziel unerreichbar scheint, sehen Sie wahrscheinlich den ganzen Weg, der vor Ihnen liegt.

Teilen Sie sich diesen ganzen Weg auf in kleine Schritte. So können Sie sich über jedes Etappenziel freuen und das gibt gleich wieder neue Energie für den nächsten Schritt.

„Wie isst man einen Elefanten?“
„Stückchen für Stückchen!“

Also, was ist der erste kleine Schritt hin zu Ihrem Traum?

Indem Sie Ihre ganz persönliche Vorstellung von Grundschule verwirklichen, bringen Sie Grundschule zum Leuchten.

Sie strahlt ihr Licht dann weit in die Umgebung – wie ein Leuchttum.

Viele Leuchttürme geben viel Orientierung – auf dem Weg zu einem neuen Image mit Respekt und Anerkennung für die wertvolle Arbeit der Grundschullehrer und Grundschuldirektoren.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit gemeinsam Möglichkeiten entdecken und nutzen können, dem Grundschuldirektorenmangel entgegenzuwirken.

Wir freuen uns auf Sie und das, was wir gemeinsam bewegen können!

 

———

Fotoquelle: Fotolia © drubig-photo

Andrea Scherkamp

About Andrea Scherkamp

Andrea Scherkamp ist Gesellschafterin der Coaching Initiative und verantwortet den Bereich Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus arbeitet sie ehrenamtlich als Coach für Schulleiter und als Prozessbegleiterin für Schulgemeinschaften.

Leave a Reply

Anschrift und Kontakt

Coaching Initiative
gemeinnützige UG

Sekretariat:
Sabine Weber
Hohenbirken 56c
83670 Bad Heilbrunn

08046 969 99 40
s.weber@coachinginitiative.de

Pressekonferenz Lernkultur Integration Coaching Inititative

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben, wenn es um den Wandel in der Lernkultur geht?

Jetzt in den Verteiler eintragen und regelmäßig frische Ideen erhalten, wie wir gemeinsam den Wandel in der Lernkultur voranbringen können.

Tadaaa! Das hat geklappt - und jetzt noch im Email-Postfach nach der Mail mit dem Bestätigungslink schauen...